Fasching für Kinder

Am Samstag, 22. Februar, wird in der Gethsemanekirche (Ettalstraße 3) wieder Kinderfasching gefeiert.
Dieses Mal ist es ein Blumenfasching.

Wir beginnen wir um 15:00 Uhr mit Kindern zwischen vier und zehn Jahren. Die Eltern können es sich derweilen im Elterncafé gemütlich machen und von oben dem Treiben der Kinder zusehen.

Um 16:30 Uhr kommen die kleineren Kinder mit Eltern dazu.

Um 18:00 Uhr verabschieden wir uns.

Fasching für Jugendliche

Am Freitag, 21. Februar, feiern wir ab 18:00 Uhr in den Jugendräumen Fasching. Verkleidet oder nicht verkleidet - das Motto lautet "Irgendwas mit second hand".

Du kannst zwei "second hand" Kleidungsstücke zum Tauschen mitbringen oder nach dem verlorenen Handschuh für die zweite Hand fahnden.

Du kannst auf jeden Fall den Abend bei Cocktails, Pommes und Knabbereien genießen.

Fasching für Erwachsene

Am Freitag, 21. Februar, geht es im großen Gemeindesaal hundert Jahre zurück in die 1920er Jahre. So hätte man auch damals im Elysium feiern können. Ein letzter Fasching vor dem Umbau zur Kirche.

"Gauner tanzen Charleston"
Ein bisschen Verkleidung geht bestimmt.

Beginn: 17:00 Uhr / Ende: 20:30 Uhr
Tische und Tanzfläche, Spaß und Unterhaltung,
Cocktails und Snacks, Gulaschsuppe und Bier

Der Eintritt ist frei, wir freuen uns über Spenden.

samstags für uns

Wir kommen um 17:00 Uhr zusammen. Die Erwachsenen beschäftigen sich im Rahmen von „samstags um fünf“ mit einem Bibeltext, mit den Kindern feiern wir eine Andacht. Zum Abschluss gibt es ein einfaches Abendessen für alle. Verabschiedung ist um 18:30 Uhr. Wir wollen damit Familien die Möglichkeit geben, sich gemeinsam auf den Sonntag einzustimmen.
Wäre schön, wenn viele dabei sein können.

Die nächsten Termine:
4. April "Passionswege"
23. Mai "Warum taufen?"

Und was glaubst du?

Glaubenssätze unserer Konfirmand*innen

Jesus wurde gekreuzigt.
Jesus ist auferstanden.

Gott hat die Welt erschaffen.
Gott hat uns in manchen Situationen beschützt.

Was wird in hundert Jahren sein? Gedanken unserer Konfirmand*innen

Was in hundert Jahren passiert: Tierarten werden aussterben, Polarkappen schmelzen, Australien brennt wieder, Überschwemmung der Kontinente bzw. Länder, wenn wir so weitermachen. Wenn nicht, dann könnte es gut ausgehen und wir überleben.

Klimawandel, es sterben alle, Dritter Weltkrieg

Die Welt existiert nicht mehr, weil der Klimawandel alles zerstört, aber eventuell können wir ja auch fliegen oder auch teleportieren, ohne dass wir dabei sterben.

samstags um fünf

Ein Innehalten im Alltagsgetriebe.
Eine innerliche Vorbereitung auf den Sonntag.

Vor hundert Jahren

Seit 1892 stand das Elysium in der Kidlerstraße. Es war ein vierstöckiges Wohn- und Geschäftshaus mit einem steilem Dach und einem markantem Mittelturm. Die ersten Wirtsleute der Großgaststätte waren Franz Xaver und Coletta Buchner, sie ist auch als Schützenliesel bekannt.

Am 26. Februar 1920 wird in Italien wegen der schwierigen Versorgungslage die Zuteilung von Brot, Öl und Fleisch rationiert, Zuckerbäckerei wird ganz verboten.

Abendmahl mit Kindern

In unserer Gemeinde sind Kinder zum Abendmahl mit eingeladen, sowohl im "normalen" Hauptgottesdienst, wie auch im Familiengottesdienst.

Dabei liegt es im Ermessen der Eltern, ob und in welchem Alter sie ihre Kinder am Abendmahl teilnehmen lassen wollen. Sinnvoll erscheint der Empfang von Brot oder Hostie und Traubensaft etwa ab dem Kindergartenalter. Kleinere Kinder (und größere, die noch nicht teilnehmen wollen) sind eingeladen mit nach vorne in den Kreis zu kommen und mit Handauflegung gesegnet zu werden. Die Austeilenden achten hier auf die Signale der Eltern oder Kinder.

Widerspruch wagen

Die Himmelfahrtskirche unterstützt seit Jahren Flüchtlinge in der Unterkunft Meindlstraße. Dadurch erleben wir die hohe Anzahl von Ablehnungsbescheiden bei Asylanträgen.

Die Betroffenen haben das Recht, Widerspruch einzulegen.
Das folgende Überprüfungsverfahren erfordert aber einen Rechtsbeistand - und das kostet Geld. Anwälte verlangen in der Regel eine Anzahlung von etwa 200 €. Die Geflüchteten können diese nicht leisten. Sie beteiligen sich monatlich mit etwa 50 € an den Kosten. Unsere Bedingung ist der Besuch der Deutsch- bzw. Integrationskurse.

Seiten

Subscribe to Ev.-luth. Himmelfahrtskirche in München-Sendling RSS