Besondere Gottesdienste

 

Weltgebetstag

Frauen und Männer in aller Welt feiern am ersten Freitag im März den Weltgebetstag unter dem Motto „Informiertes Beten – betendes Handeln“. Eine spannende Sache, denn die Liturgie wird jedes Jahr von Frauen in einem anderen Land erarbeitet, in ökumenischer Zusammenarbeit. So verbindet der Weltgebetstag uns nicht nur an diesem Tag mit Frauen und Männern in aller Welt, sondern er gibt auch Gelegenheit, sich mit jeweils einem Land, seiner Kultur und Tradition, aber auch mit den aktuellen politischen, sozialen und wirtschaftlichen Verhältnissen intensiver zu beschäftigen, z.B. im Jahr 2011 mit Chile, 2012 mit Malaysia, 2013 mit Frankreich (vorbereitet von der Konfirmandengruppe, gestaltet vom Himmelfahrtschor), 2014 mit Ägypten, 2015 mit den Bahamas, 2016 mit Kuba, 2017 mit den Philippinen (vorbereitet und gestaltet vom Umweltarbeitskreis der Gemeinde), 2018 mit Surinam und 2019 mit Slowenien. Wir feiern den Weltgebetstag gemeinsam mit den katholischen Schwestergemeinden in St. Korbinian, St. Margaret und St. Stephan.

Weitere besondere Gottesdienste

Zur Tradition der besonderen Gottesdienste gehörten eine Zeit lang Lyrik-Gottesdienste und Gottesdienste anlässlich von Kunstausstellungen. Junge Erwachsenen haben 2012 den Filmgottesdienst zu „Das Leben der anderen“, oder 2011 einen thematischen Gottesdienst zum Glaubensbekenntnis vorbereitet und gestaltet. Der Gottesdienst zum "Tag des Offenen Denkmals" am zweiten Septembersonntag ist immer dem jeweiligen Thema gewidmet. Ein Gartengottesdienst (wie auf dem Bild unten zu sehen) rundet das sommerliche Gottesdienstangebot ab.

Alle Gottesdiensttermine finden Sie unter Termine sowie in unserem Gemeindebrief "Die Brücke".